Topheader VfR Nierstein: Rasen, Fussball, Fussballschuhe

Der VfR Nierstein hatte durch das unnötige 2:2 Unentschieden in der Vorwoche gegen Ebersheim und dem damit einhergehenden Verlust der Tabellenführung, einiges gut zu machen. Dies war der Mannschaft von Beginn an anzumerken. Die Gäste wurden in ihrer Hälfte regelrecht eingeschnürt und es dauerte keine  5 Minuten, bis Tim Klag im Strafraum der Gäste von den Beinen geholt wurde und Nico Augustin den fälligen Elfmeter zur 1:0 Führung verwandelte.

Im Anschluss blieb Nierstein weiterhin das dominierende Team, lies sich aber auch immer wieder zu groben Leichtsinnsfehlern verleiten. So kam es auch zu einem Handelfmeter für die Gäste. Hahn konnte den Elfmeter, wie bereits vor zwei Wochen in Oppenheim, parieren und so die Führung verteidigen. Zu einem psychologisch äußerst wichtigen Zeitpunkt gelang es Tobias Krummeck kurz vor der Halbzeitpause das 2:0 (43. Minute) zu erzielen.

Unmittelbar nach der Pause erhöhte Bastian Schwarz mit einem trockenen Abschluss ins kurze Eck auf 3:0 und das Spiel war entschieden. Sturmtank Tobias Krummeck drückte zum 4:0 (66.) ein. Tobias Kerz machte mit dem 5:0 (75.) nach schöner Einzelleistung den Deckel drauf.

Die Niersteiner Jungs machten von Anfang an deutlich, das für die Gäste an diesem Tag nichts zu holen sein würde. Man dominierte von Anfang an das gesamte Spiel, hatte aber insbesondere nach dem 1:0, sowie in den letzten 30 Minuten des Spiels, immer wieder schwache Phasen, in denen aufgrund von Unkonzentriertheiten und vielen leichten Abspielfehlern etwas die Spielkontrolle verloren ging. Die Gäste konnten dies aber nicht in eigene Tore ummünzen und waren am Ende vollkommen chancenlos.

Tobias Hahn

Share This