Topheader VfR Nierstein: Rasen, Fussball, Fussballschuhe

Unentschieden im Spitzenspiel der A-Klasse

Der VfR gastierte am vergangenen Sonntag als Tabellenführer beim Tabellenzweiten in Oppenheim. Die erste Hallbzeit verlief ziemlich ereignislos. Beide Mannschaften riskierten wenig, und legten ihr Hauptaugenmerk auf die Defensive. Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. 2 Minuten nach Wiederanpfiff scheiterte T.Kerz mit einer guten Chance am Torwart der Oppenheimer. Dessen Abpraller verwandelte D.Marquez zur 0:1 Führung für Nierstein. Nun nahm die Partie mehr Fahrt auf und gewann an Dynamik. In der 55. Minute musste C.Kerz nach Zeitverzögerung bei eigenem Einwurf mit Gelb-Rot vom Platz, nachdem er bereits in der ersten Halbzeit mit gelb verwarnt wurde. In Überzahl wurde Oppenheim stärker und baute Druck auf. Doch die Abwehr des VfR blieb stabil. Allerdings verursachte man in der 65. Minute einen Handelfmeter. Keeper T.Hahn ahnte die Ecke des Oppenheimer Schützen, und konnte den Strafstoss glänzend parieren. Oppenheim wechselte offensiv aus und wollte nun den Sieg. Niersteiner Konter blieben zwar selten, aber zwei gute Möglichkeiten konnte man sich in Unterzahl erarbeiten. In der 89. Minute erhielt Oppenheim an der Strafraumgrenze einen Freistoss zugesprochen. Keeper T.Hahn sah den getretenen Ball sehr spät und konnte den Ausgleich nicht verhindern. Wenige Minuten später beendete der Schiedsrichter die Partie.

FAZIT: Eine gut eingestellte und gut funktionierende Niersteiner Mannschaft behielt im Derby kühlen Kopf. Nach dem 0:1 befand man sich auf der Siegerstrasse. Die überzogene gelb-rote Karte für C.Kerz brachte Oppenheim wieder ins Spiel zurück. Insgesamt war das Unentschieden redlich verdient. Schade, das man aus Niersteiner Sicht kurz vor Ende den Ausgleich hinnehmen musste.

Share This