Topheader VfR Nierstein: Rasen, Fussball, Fussballschuhe

Am 28.08. fand die diesjährige Mitgliederversammlung statt. Aufgrund der Coronabestimmungen mussten wir diese vom April in den August verlegen und außerdem im Freien durchführen. In diesem Jahr standen Wahlen an. Unser bisheriger 1. Vorsitzender, Fritz Schmidt, und die 1. Schriftführerin, Ellen Pieplau standen nicht mehr zur Verfügung und mussten neu besetzt werden. Außerdem wurden einige neue Beisitzer gewählt.

Der neu gewählte Hauptvorstand setzt sich wie folgt zusammen:  1. Vorsitzender Leo Bernard – 2. Vorsitzender Dirk Weyrich  –  Kassierer Götz Braun        –  1.Schriftführerin Sabine Braun

Der VFR Nierstein erlebt derzeit sehr viel Positives. Das hat in erster Linie mit unseren Abteilungen Aktive und Karate zu tun. Die Aktivenabteilung konnte durch hervorragende Ergebnisse aus der vergangenen Saison und in der Vorbereitung zur neuen Saison aufwarten. Ausschlaggebend ist ein großer Kader der durch viele ehemalige A-Jugendliche verbreitert wurde. Dadurch wurde nicht nur Quantität, sondern auch Qualität in den bereits bestens ausgestatteten Kader weiter reingebracht.

Unsere Karateabteilung nimmt an vielen Meisterschaften teil und ist ständig auf den Siegertreppchen vertreten. Auch in diesem Jahr war das nicht anders. Die Stadt Nierstein hatte dies mitbekommen und ehrte mehrere Sportler im gebührendem Rahmen .Auch unsere beiden Damengymnastikabteilungen, die Seniorensport-gruppe und der FC Aule darf man auf keinen Fall vergessen. Alle Abteilungen vertreten den VFR Nierstein nach außen bestens. Bemerkenswert ist, dass der FC Aule derzeit 45 Mitglieder zählt. Hier sagt der Vorstand schon mal vielen Dank für die tolle Arbeit von Kai Schmitt der für den FC Aule verantwortlich ist und Ellen Pieplau bzw. Astrid Sunder-Deichmann für die Damen-Gymnastikgruppe. Für den neu aufgestellten Vorstand stehen Herausforderungen vor der Brust, die bewältigt werden müssen. Da sind in erster Linie die sinkenden Mitgliederzahlen und die bevorstehende Feierlichkeit in 2021 zur 110-Jahr-Feier des VFR Nierstein und die marode Flutlichtanlage.

Die neuen Leute, die wir für den Gesamtvorstand gewinnen konnten, werden  mit Sicherheit neue Ideen einzubringen, damit die Aufgaben bewältigt werden.

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern, Freunde und Gönner des VFR Nierstein, dass sie gesund bleiben und gut aus der Coronakrise herauskommen.

Viele Grüße

Der Vorstand

Share This