Topheader VfR Nierstein: Rasen, Fussball, Fussballschuhe

Am Sonntag, den 26.09.21 war man zu Gast beim bisher verlustpunktfreien Tabellenführer aus Nackenheim. Spitzenspiel, 1. gegen 2. – die Mannschaft von Trainerteam Norman Veser und Daniel Fischer war hochmotiviert dem Spitzenreiter die erste Saisonniederlage beizubringen. So startete man auch verheißungsvoll in die Partie und konnte sich in den ersten 10 Minuten ein deutliches Übergewicht verschaffen ohne jedoch Kapital daraus schlagen zu können. Nach der guten Anfangsphase musste man sich aber bei Keeper Daniel Ziegler bedanken, der einen Nackenheimer Konter entschärfte indem er im 1-gegen-1-Duell mit dem gegnerischen Stürmer die Oberhand behielt. Im Anschluss an diese Aktion setzte Starkregen ein, der bis zum Schlusspfiff andauern sollte. Bei grenzwertigen Witterungsbedingungen fand man jedoch schnell wieder in den Rhythmus der Anfangsphase zurück und konnte immer wieder die heute stark aufspielenden Außenspieler in Szene setzen. Aus solch einer Situation entstand schließlich auch der Führungstreffer: nach einem Zuspiel auf den rechten Flügel war es Michu Almeida, der in den Strafraum eindrang und auf Alanay Daig querlegte, der den Ball nur noch zum 1:0 für unsere Mannen einschieben brauchte (24.). In der 35. Minute war es wieder Almeida, der über die Außen in den Strafraum einzog und mit Dominik Takken einen dankbaren Abnehmer fand, der die Führung auf 2:0 ausbaute. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte ließ man einige gute Tormöglichkeiten ungenutzt, konnte die Nackenheimer aber weitestgehend vom eigenen Tor fernhalten. In der zweiten Halbzeit wollte man weiter konzentriert verteidigen und weiter nach vorne spielen, um schnell das 3:0 nachzulegen und um somit dem Gegner jegliche Hoffnung auf einen Punktgewinn zu nehmen. Doch wie bereits in der Vorwoche kassierte man direkt zu Beginn des zweiten Durchgangs einen Gegentreffer. Zwar konnte Ziegler den ersten Einschlag herausragend parieren, doch wurde er aber von seinen Vorderleuten im Stich gelassen, sodass der nachsetzende Nackenheimer auf 2:1 verkürzen konnte (46.). Trotz des Gegentreffers befand man sich weiterhin im Tiefschlaf und musste sich letztlich beim Torpfosten bedanken, der den Nackenheimer Ausgleich verhinderte. In diese Drangphase des FCN hinein konnte unser Team den 2-Tore-Abstand durch einen einstudierten und herrlich vorgetragenen Angriff wiederherstellen: nach einem öffnenden Pass aus der Abwehr heraus war es Giuseppe Saturno, der den Ball per Absatzkick auf Nico Augustin ablegte, dieser wiederum schickte Takken mit einem tollen Pass auf die Reise, der vor dem Tor cool blieb und den herauseilenden Torwart frech überlupfte (56.). Nun bekam die Mannschaft wieder mehr Zugriff aufs Spiel und man konnte sich einige gute Torchancen erspielen, die jedoch teils vom starken Keeper der Nackenheimer vereitelt oder teils durch eigenes Unvermögen nicht genutzt wurden. In der 76. Minute war es noch einmal Takken, der nach Zuspiel von Daig auf 4:1 erhöhen konnte und somit seine starke Leistung mit seinem dritten Treffer am heutigen Tag belohnte. Bis zum Schlusspfiff des guten Schiedsrichters tat sich nicht mehr viel, sodass es auch bei einem in der Höhe verdienten Erfolg unserer Elf beim Tabellenführer blieb (Spielbericht Daniel Fischer, 28.09.21)

Aufstellung:
D. Ziegler; F. Heck, T. Schmidt, L. Rosendorff (D. Cinardo, 57.), N. Hofmeister; T., M. Almeida, N. Manz, N. Augustin (J. Chobeiry (68.), D. Takken; A. Daig (A. Backof, 82.), G. Saturno (G. Abo Diab, 72.)
Bank: G. Abo Diab, A. Backof, G. Cascone, J. Chobeiry, D. Cinardo, R. Marquardt

Share This