Topheader VfR Nierstein: Rasen, Fussball, Fussballschuhe

Gelungenes Bezirksligadebüt

Im ersten Spiel der Bezirksligasaison empfing der VfR die Gäste aus Gundersheim. Drei Tage nach dem Trainerwechsel Hammer für Schütz durfte man gespannt sein, wie sich die Mannschaft auf dem Platz präsentiert, und ob der vom Verein erhoffte positive Effekt Früchte trug. Nierstein ging engagiert und spielbestimmend in die Partie. Während Gundersheim in der ersten Halbzeit nur eine Chance hatte, die Keeper T. Hahn sehr aufmerksam vereitelte, erspielte sich der VfR vier Hundertprozentige Möglichkeiten, die alle leichtsinnig vergeben wurden. So ging es mit einem 0:0 in die Pause. Nach dem Wechsel konnten die Gäste das Spiel etwas ausgeglichener gestalten.In der 59. Minute nutzte Gundersheim seine zweite echte Torchance eiskalt zum 0:1. Nierstein schüttelte sich kurz und glaubte weiter an sich. 10 Minuten nach der Gästeführung wurde T. Kerz im Gästestrafraum von 2 Spielern hart attackiert. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, die große Chance zum Ausgleich war da. Kapitän N. Augustin übernahm die Verantwortung, und verwandelte sich zum 1:1. Nierstein wollte den Heimsieg unbedingt, und gab weiter Gas. Die Belohnung folgte in der 74. Minute. M. Andreas bediente M. Gedik, der mit grosser Ruhe und Übersicht die grüngelben mit 2:1 in Front brachte. Nur 4 Minuten später musste ein Gundersheimer Feldspieler nach wiederholtem Foulspiel mit gelb-rot vom Platz, dass bedeutete die Vorentscheidung. In den letzten 10 Minuten folgte der grosse Auftritt des eingewechselten Tony Odicho. Mit einem Doppelpack schraubte er das Ergebnis auf 4:1, was auch in dieser Höhe verdient war.

FAZIT: ein ganz wichtiger Sieg zum Auftakt in die neue Saison. Sicherlich war heute einer der schwächeren Bezirksligisten als Gegner auszumachen. Trotzdem bekam die Mannschaft um Coach Hammer phasenweise einen Vorgeschmack, was die Bezirksliga im Vergleich zur A-Klasse an Herausforderungen bereithält. Ab sofort in jedem Spiel ein Schiedsrichtergespann, wobei der Schiedsrichter nicht immer pfeift, wenn sein Assistent die Fahne hebt. Härtere und intensivere Zweikämpfe, an die sich die Mannschaft schnell gewöhnen muss. Es wird ein höheres Tempo abverlangt. Fehler und ausgelassene Torchancen werden schnell bestraft. Die Konzentration muss über 90 Minuten hochgehalten werden. Die Bezirksliga wird sicher auch ein Lernprozess für Trainer und Mannschaft sein. Im ersten Spiel war auf jeden Fall erkennbar, dass die Mannschaft bereit ist, die geforderten Basics auf den Platz zu bringen.

Share This