Topheader VfR Nierstein: Rasen, Fussball, Fussballschuhe

Mit Sieg zur Herbstmeisterschaft

Mit dem Tabellenvierten Frei-Weinheim kam der erwartet starke Gegner zum Heimspiel des VfR an die Bachgasse. Nierstein musste in der Aufstellung einiges ändern, da man 7 Spieler zu ersetzen hatte. Die Gäste traten mit viel Selbstbewusstsein an. VfR Keeper Knospe verhinderte nach 10 Minuten mit einer Glanztat die Führung der Gäste. Ansonsten blieben in der Anfangsphase Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. In der 20. Minute dann die Niersteiner Führung. T.Kerz erlief auf der rechten Seite einen langen Ball und konnte in den Strafraum flanken. Dort liess D.Marquez einen Gegenspieler stehen und markierte das 1:0, was auch den Pausenstand bedeutete. Kurz nach dem Wechsel erzielte der Gast nach einer Unaufmerksamkeit in der VfR Defensive den nicht unverdienten Ausgleich in der 47. Minute. Danach war das Spiel ausgeglichen mit wenigen Chancen auf beiden Seiten. In der 76. Minute erhielt Nierstein einen Eckball. D.Bajramovic zirkelte den Ball auf den kurzen Pfosten. Der Gästetorhüter hatte keine freie Sicht, und so landete der Ball direkt im Tor zur 2:1 Führung für die Hausherren. Nur 2 Minuten später folgte die endgültige Entscheidung. T.Krummeck wurde im gegnerischen Mittelfeld nicht angegriffen. 30 Meter vor dem Tor fasste er sich ein Herz und zog ab. Der Ball schlug zum 3:1 im Torwinkel ein. Frei-Weinheim war besiegt und der VfR Herbstmeister.

FAZIT: Nierstein kompensierte die vielen Ausfälle durch eine starke, geschlossene Mannschaftsleistung und konnte den Tabellenvierten aus Frei-Weinheim auf Distanz halten.

Share This