Topheader VfR Nierstein: Rasen, Fussball, Fussballschuhe

Wichtiger Sieg im Spitzenspiel

Als Tabellenführer empfing der heimische VfR den auf Platz drei rangierenden TSV Mommenheim zur Spitzenpartie an diesem Sonntag. Bereits in der 4. Minute konnten die Gäste durch einen Kopfball nach einem Freistoss in Führung gehen. Nierstein zeigte sich aber nicht geschockt, sondern blieb ruhig und versuchte Kontrolle über das Spiel zu gewinnen. Im laufe der ersten Halbzeit gelang dies den Hausherren immer besser. Nachdem D. Marquez ein Tor wegen einer diskutablen Abseitsentscheidung des Schiedsrichters aberkannt wurde, gelang doch in der 26. Minute der verdiente Ausgleich. D.Bajramovic schoss einen schnell ausgeführten Freistoss an die Latter des Mommenheimer Tores. Reaktionsschnell verwandelte D.Marquez den Abpraller zum umjubelten Ausgleich. Danach versuchten beide Teams sich in der Abwehr keine Blöße zu geben. Dadurch blieben grosse Chancen Mangelware und man ging mit dem 1:1 in die Halbzeit. Nachdem Wechsel sahen die Zuschauer das gleiche Bild. Beide Teams rieben sich im Mittelfeld auf. In der 65. Minute schickte B.Krummeck nach Ballgewinn in der eigenen Hälfte T.Kerz mit einem schönen Pass auf die Reise. Die Mommenheimer konnten seinen Torlauf nicht unterbinden, und T.Kerz vollendete trocken ins kurze Ecke zum 2:1. Mommenheim musste nun offensiver werden. Aber die mannschaftlich gute Defensivarbeit des VfR liess keine Chancen der Gäste zu. In der 86. Minute folgte dann der entscheidende Konter für Nierstein. M. Andreas schlug den Ball aus der Abwehr heraus nach vorne weit in die gegnerische Hälfte. D. Marquez setzte sich im 1 gegen 1 gut durch und behielt im Abschluss die Nerven. Großer Jubel auf und neben dem Platz, als der Ball zum 3:1 die Linie überquerte.

FAZIT: Nierstein präsentierte sich gut auf den Gegner eingestellt und verdiente sich den Sieg im Spitzenspiel. Beide Mannschaften hatten wenige Torchancen, der VfR nutzte seine aber besser. Die Leistung im Kollektiv war, wie auch schon eine Woche davor gegen Frei-Weinheim, war top.

Share This