Topheader VfR Nierstein: Rasen, Fussball, Fussballschuhe

Erste Saisonniederlage im Nachholspiel

Unter Flutlicht erwartete der VfR unter der Woche den SVW Mainz zum Nachholspiel. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie, ohne grosse Torchancen auf beiden Seiten. Im zweiten Durchgang nahm das Spiel Fahrt auf. In der 49. Minute erhielten die Gäste einen Eckball. Am kurzen Pfosten konnte ein Gästespieler die Ecke per Kopf zum 0:1 verlängern. Nierstein brauchte ein paar Minuten um sich davon zu erholen. Dann übernahm der VfR das Kommando, zog die Zügel an, und setzte die Gäste gehörig unter Druck. In der 70. Minute erzielte der eingewechselte M. Saar mit schönem Lupfer den verdienten Ausgleich. Nierstein wollte mehr, und investierte alles. Aber an diesem Abend fehlte oft der letzte Pass und das Abschlussglück. Mit einer Fehlentscheidung leitete das Schiedsrichtergespann aus Horchheim in der 87. Minute die Entscheidung ein. Einen Ball in der Niersteiner Hälfte lief entlang der Seitenauslinie im Feld. Da hob der Linienrichter die Fahne, sah den Ball fälschlicherweise im Aus und gab Einwurf für die Gäste. Während sich der VfR noch über diese Fehlentscheidung aufregte, führte Weisenau den Einwurf aus. 2 Spielerstationen weiter erreichte die Kugel den völlig blank stehenden Weisenauer Stürmer, der das Geschenk dankend annahm und ins kurze Torwarteck zum 1:2 Endstand verwandelte.

Fazit: über weite Strecken des Spieles konnte der VfR nicht an die vergangenen Leistungen gegen einen starken Gegner anknüpfen. Man wehrte sich zwar nach Kräften gegen den Gegner, aber die nötige Frische und Konzentriertheit fehlte zu oft an diesem Abend.Damit verläuft die englische Woche bis dato mit einem Sieg und einer Niederlage bisher ausgeglichen, bevor es zum Abschluß am Sonntag zum Derby beim Mitaufsteiger Oppenheim geht.

Share This