Topheader VfR Nierstein: Rasen, Fussball, Fussballschuhe

Wichtiger 3er zum Auftakt nach der Winterpause

Beide Mannschaften konnten zum Rückrundenstart personell nicht aus dem vollen schöpfen. Stärkster Gegner war für beide Teams an diesem Sonntag das Sturmtief „Eberhard“, dass ein vernünftiges Fussballspielen kaum zuliess. Der VfR, in der ersten Halbzeit gegen den starken Wind spielend, kam deutlich besser in die Partie. Bereits in der 10. Spielminute konnte D. Bajramovic nach feinem Zuspiel von D. Rau die Einheimischen in Führung bringen. Auch danach war Nierstein die überlegene Mannschaft, versäumte es aber nachzulegen. Nach einer halben Stunde lief T. Kerz alleine auf den Klein-Winternheimer Torwart zu, scheiterte allerdings an dessen guter Reaktion. Im direkten Gegenzug konnte der Gast mit der ersten nennenswerten Chance zum 1:1 ausgleichen. Nierstein liess sich aber nicht aus dem Konzept bringen, und spielte weiter nach vorne. In Minute 44 erhielt der VfR einen Eckball. T.Kerz brachte die Ecke in den Strafraum, und M. Loos vollstreckte zur 2:1 Pausenführung. Nach dem Wechsel wurde das Spiel durch den starken Wind immer zerfahrener. Nach 60 Minuten hatte D. Bajramovic die Großchance den Deckel auf die Partie zu machen. Aber er scheiterte aus kurzer Distanz am gut reagierenden Gästekeeper. In der Folgezeit konnte sich keine der beiden Mannschaften noch gute Möglichkeiten erspielen. So pfiff der Schiedsrichter in der 93. Minute das Spiel ab, und der VfR hatte seinen Heimsieg in der Tasche.

FAZIT: Das auf beiden Seiten fehlende Personal konnte Nierstein besser kompensieren und verdientermassen als Sieger vom Platz. Einstellung und Moral stimmten, der Siegeswille bei den widrigen Wetterumständen war 90 Minuten sichtbar.

Share This