Topheader VfR Nierstein: Rasen, Fussball, Fussballschuhe

Der VfR Nierstein II hat das Topspiel gegen den 1. FC Nackenheim II deutlich mit 5:0 für sich entschieden. Nackenheim war sehr engagiert und hat den VfR in der 1. Halbzeit durch hohe Laufbereitschaft und ein hohes Pressing das Leben schwer gemacht. Das Team von Norman Veser und Daniel Fischer hatte zwar mehr Ballbesitz, konnte aber nur wenige klare Chancen herausspielen. In der 2. Halbzeit war der VfR zwingender und erzielte bereits kurz nach der Pause die 1:0 (46.) Führung durch den eingewechselten Routinier Andre Laubenstein. Nach schönem Zuspiel von Tim Gerhardt erhöhte Nico Augustin, mit einem sehenswerten Lupfer über den herauseilenden Nackenheimer Keeper, zum 2:0 (61.). Danach ließ Nierstein defensiv nicht mehr viel zu. Offensiv ließ der VfR noch eine Reihe guter Gelegenheiten aus. Die weiteren Tore erzielten Laubenstein (70.), George Abo Diab (80., Foulelfmeter) und Stefan Dupont (90.) zum hochverdienten 5:0 Endstand.

Fazit:
Der VfR Nierstein hat in einem kampfbetonten Spitzenspiel drei wichtige Punkte im Hinblick auf die Aufstiegsrunde geholt. “Man off the Match” war am heutigen Spieltag Routinier Andre Laubenstein, der nicht nur durch seine beiden Tore ein besonderes Lob verdient, sondern auch durch seine individuelle Klasse und hohe Laufbereitschaft immer wieder entscheidende Akzente setzen konnte.

Share This