Topheader VfR Nierstein: Rasen, Fussball, Fussballschuhe

Später Arbeitssieg und viele Chancen! Der VFR machte es von Anfang an gut mit tendenziell mehr Ballbesitz und gutem Kurzpassspiel. In der 8 Spielminute konnte man die erste gute Chance für den VFR Nierstein verzeichnen Daubermann mit einer hervorragenden Auflage für Augustin, doch der Torwart stand richtig und konnte halten. Von Bretzenheim 12 kam offensiv in der Anfangsphase nicht viel, lediglich drei Fernschüsse, die das Ziel allerdings weit verfehlten, konnte man in der ersten Phase verzeichnen. In der 19 Spielminute dann das verdiente 1:0 für den VFR Nierstein II – stark erkämpfter Ball von Martins Almeida, der mit der Vorlage auf Augustin, welcher den Ball aus etwa 17m eiskalt oben rechts versenkt. Nach dem Treffer lief das Spiel weiter wie vor dem Treffer, Bretzenheim fehlten die Ideen, Nierstein bemühte sich und Martins Almeida traf fast per Eckball zum 2:0 für die Niersteiner zweite Mannschaft. In der 31 Minute dann das reguläre 2:0 für den VFR, nach einem gefährlichen Freistoß von Tobias „Schmobi“ Schmidt, welcher den Ball scharf auf Augustin hereinbrachte, der köpfte, der Torwart hielt, lies den Ball abklatschen und Augustin war wieder zur Stelle und schob im Nachsetzen ein. Kurz darauf allerdings der Gegenschlag, nach einer präzisen Flanke aus dem linken Halbfeld traf der Bretzenheimer Harald Scheuerle zum 2:1 Anschlusstreffer. Nierstein konnte allerdings nachlegen und Nico Augustin machte in der 45 Minute, nach einem Doppelpass mit Tim Gerhardt, das 3:1 und seinen Hattrick perfekt.

In die zweite Halbzeit startete Nierstein dann furios mit drei Großchancen durch Tim Gerhardt alleine in den ersten acht Spielminuten, einmal verfehlte Gerhardt das Tor, die anderen Male waren Torwart und Aluminium dazwischen. Der VFR machte weiter das Spiel und lies die Bretzenheimer lediglich über kleine individuelle Fehler oder Fouls wieder ins Spiel kommen. So auch beim 3:2 in der 55 Spielminute als Daniel Ziegler den direkten Freistoß abwehren, jedoch leider nicht festhalten konnte, im Nachfassen traf Oliver Walter für Bretzenheim 12. Zehn Minuten später in der 65 Spielminute war es dann wieder Walter, der zum 3:3 ausglich, das Tor fiel mitten in einer Niersteiner Drangphase mehr oder weniger „aus dem Nichts“. In den folgenden Minuten folgten weitere Niersteiner Großchancen durch Ullmer und Tobias Schmidt. Dann in der 82 Minute fast der Schock, als Ziegler einen brandgefährlichen Kopfball aus kürzester Distanz noch aus dem Winkel fischen konnte. Die Niersteiner Erlösung brachte dann Karsten Ullmer in der 92 Spielminute zum 4:3 Endstand, mit dem von ihm gewohntem Siegeswillen, erkämpfte er sich im Nachhaken den Ball und schloss aus kurzer Distanz ab. Alles in allem ein verdienter Sieg für die Niersteiner zweite Mannschaft, 3 Punkte und aktuell Tabellenplatz 3 in der C-Klasse Mainz-Bingen Ost 2.

Spieler des Spiels aus Sicht des Redakteurs: Nico Augustin.

 

 

 

Share This