Topheader VfR Nierstein: Rasen, Fussball, Fussballschuhe

Verdienter Sieg gegen harmloses Tabellenschlusslicht

Nach sechs sieglosen Spielen in Folge hatte der VfR heute im Heimspiel gegen Germania Eich die Möglichkeit, die Negativserie zu beenden. Gegen tiefstehende Gäste tat sich Nierstein schwer, trotz grosser Feldüberlegenheit, gute Chancen heruaszuspielen. In der 23. Minute dann der Paukenschlag, nach einem Abspielfehler des VfR im Mittelfeld kamen die Gäste aus dem nichts heraus zur 0:1 Führung. Nierstein, weiter klar feldüberlegen erhielt in der 30. Minute einen Elfmeter zugesprochen, nachdem sich ein Gästespieler im eigenen Strafraum selbst an die Hand schoss. Kapitän N. Augustin verwandelte sich zum Ausgleich. Nierstein drückte nun auf die Führung, und in der 38. Minute war es dann auch so weit. Einen Pass in die Schnittschnelle der Eicher Abwehr, gespielt von J.Wagner, nahm T.Kerz auf und überlupfte den Gästekeeper zur 2:1 Halbzeitführung. Auch nach dem Wechsel blieb Nierstein die klar überlegene Mannschaft. In der 51. Minute erreichte eine Flanke von M.Loos den Fünfmeterraum der Gäste. T.Kerz hatte seine Fußspitze am schnellsten am Ball und markierte das 3:1. In der 68. Minute bereitete T.Odicho mit einer feinen Einzelleistung das 4:1 vor. Sein Zuspiel erreichte M. Loos der unbedrängt einschieben konnte. Danach verwaltete Nierstein das Ergebnis. Die Gäste waren nicht in der Lage etwas dagegen zu setzen.

FAZIT: Der VfR landete einen wichtigen Sieg, um die Negativserie zu beenden. Noch ist man nicht auf dem Niveau, dass man zum Saisonstart präsentierte. Aber der Sieg sollte Auftrieb geben um auch im kommenden Heimspiel gegen die Oberligareserve aus Pfeddersheim etwas zu holen.

Share This