Topheader VfR Nierstein: Rasen, Fussball, Fussballschuhe

VfR mit Auftakt nach Maß – Winzerfestheimerfolg

Der erste Spieltag der neuen Bezirksligasaison wurde bereits am Freitagabend in Nierstein, passend zum Winzerfest eröffnet. Zu Gast war der Aufsteiger Eintracht Herrnsheim, der sich in den Relegationsduellen gegen Mommenheim durchgesetzt hat. Der VfR hatte sich viel vorgenommen und war von Anfang an in der Partie. Bereits nach 20 Sekunden scheiterte Tobias Kerz im Eins gg Eins am Schlussmann der Gäste. Auch zwei weitere Chancen nach Zuspiel über die Flügel blieben ungenutzt. Kurz darauf musste der VfR kurz durchpusten. Landete ein Kopfball der Gäste nach einem Freistoß am Pfosten. In der 29. Minute erlöste dann Neuzugang Damian Pfahl seine Farben in dem er nach einem scharf getretenen Freistoß von Kevin Handrick am handlungsschnellsten war und den Abpraller verwertete. Kurz darauf scheiterte man doppelt an der Latte. Erst schoss Pfahl dagegen, dann köpfte Tobias Kerz im zweiten Versuch ebenfalls an die Latte. In der 41. Minute, wieder nach einem Standard, konnte David Rau aus dem Getümmel heraus auf 2:0 erhöhen. Nur zwei Minuten später war es dann Manuel Loos nach einem schönen Steilpass von Handrick, der den Halbzeitstand von 3:0 erzielte.

In Halbzeit zwei machte der Gast nochmal etwas Druck, kam aber nicht zu klaren Torchancen. Dafür agierte der VfR im Kollektiv zu stark. Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte schaltete man in der 54. Minute blitzschnell um. Tobias Krummeck bediente Tobias Kerz und diesmal behielt er im Eins gg Eins die Nerven und erzielte das vorentscheidende 4:0. In der 69. Minute belohnte sich Tobias Krummeck für sein gutes Spiel selbst. Nachdem Kerz noch am Torhüter scheiterte war Krummeck zu Stelle und schoss den Ball trocken ins Netz. Den Schlusspunkt in der Partie setzte dann erneut T. Kerz nach schönem Zuspiel von Niklas Brückner.

Fazit: Ein gelungener Auftakt in die Saison. Viele Chancen wurden herausgespielt und kaum welche zu gelassen. Nun gilt es darauf aufzubauen und sich von Spiel zu Spiel zu steigern um auch nächste Woche gegen Zornheim bestehen zu können.

Share This