Topheader VfR Nierstein: Rasen, Fussball, Fussballschuhe

Im letzten Spiel der Hauptrunde war man zu Gast bei der Zweitvertretung der SpVgg Selzen. Da man sich bereits für die Aufstiegsrunde qualifiziert hatte, die Heimmannschaft jedoch nicht, hatte die Begegnung sportlich wenig Bedeutung. Nichtsdestoweniger wollte man die drei Punkte nach Nierstein holen, um die Hauptrunde als Tabellenführer zu beenden. Zu Beginn der Partie konnte man sich einige Halbchancen erspielen, welche aber, abgesehen von einem Kopfball auf die Latte, kaum für Torgefahr sorgten. Die Heimmannschaft dagegen war direkt mit ihrem ersten Angriff erfolgreich. Für einen Klärungsversuch nach einem langen Ball rückte Nico Manz früh aus der Abwehrkette, den sich dadurch bietenden Freiraum nutzte der Selzer Stürmer geschickt und vollendete ansehnlich mit einem Lupfer zum 1:0 (8.). Im Anschluss an den Gegentreffer versuchte man überwiegend über die rechte Seite Chancen zu kreieren und kombinierte sich immer wieder über die starken Aaron Backof und Patrick Almeida nach vorne durch, scheiterte dann aber meist an einem Selzer Bein. In der 18. Spielminute war man schließlich zum ersten Mal erfolgreich als Dominik Takken nach einem langen Ball von Backof den Ausgleich mit einem sehenswerten Heber erzielte. Weitere, zum Teil sehr gute Torchancen blieben ungenutzt, weswegen man in der Defensive noch einmal bangen musste als ein Selzer Spieler in zentraler Position im Strafraum an den Ball kam, diesen jedoch überhastet am Tor vorbeischoss. Kurz vor dem Halbzeitpfiff markierte Takken mit seinem 9. Saisontor die 2:1 Führung für unsere Mannen, nachdem sich P. Almeida abermals auf rechts bis zur Grundlinie durchtankte und den Ball scharf vors Tor brachte (40.). Kurz nach Wiederbeginn verpasste es Levin Przybysz die Führung auszubauen als er im 1-gegen-1 mit dem gegnerischen Torhüter den Ball neben das Tor setzte. Nur wenige Augenblicke später wurde Takken mit einem schönen Zuspiel steil geschickt. Zwar konnte er den gegnerischen Torhüter umkurven, scheiterte aber mit seinem Abschluss am rechten Torpfosten. Den daraus resultierenden Abpraller verwandelte Stefan Dupont leichtfüßig (51.). Im weiteren Verlauf ließ man den letzten Zug zum Tor vermissen, konnte aber dennoch in der 70. und 90. Spielminute den Spielstand auf 5:1 erhöhen. Vor dem 4:1 ging P. Almeida auf der rechten Außenbahn durch, seine Hereingabe bugsierte anschließend ein Selzer Abwehrspieler ins eigene Tor (70.). In der Schlussminute luchste Robert Marquardt dem Torhüter den Ball ab und legte den Ball quer auf Daniel Cinardo, der den Ball nur noch über die Linie drücken musste und somit den Schlusspunkt setzte. Vor allem in der ersten Halbzeit tat man sich gegen kämpferisch starke Selzer schwer, fand aber in der zweiten Halbzeit immer mehr zu seinem Spiel und konnte die Führung entsprechend ausbauen und zum Abschluss der Hauptrunde einen ungefährdeten Sieg feiern. Mit 30 Punkten und 52:20 Toren beendet man die Hauptrunde auf dem ersten Tabellenplatz und freut sich nun auf eine spannende und attraktive Aufstiegsrunde im kommenden Frühjahr.

Aufstellung:
T. Hahn; A. Backof, L. Rosendorff, N. Manz, N. Hofmeister (H. Brosi, 46.); L. Stollenwerk (G. Cascone, 27.); P. Almeida, M. Almeida, S. Dupont (R. Marquardt, 53.), L. Przybysz; D. Takken (D. Cinardo, 63.) Bank: H. Brosi, G. Cascone, J. Chobeiry, D. Cinardo, T. Gerhardt, R. Marquardt

Share This