Topheader VfR Nierstein: Rasen, Fussball, Fussballschuhe

Wie jedes Jahr möchte ich allen VFR-ler, Freunde und Interessierte des VFR Nierstein noch einen kurzen Rückblick auf das Jahr 2022 geben. Außerdem wird es viele interessieren, wie es in 2023 weiter geht.

2022 war ein sehr bewegtes Jahr. Nicht nur auf der ganzen Welt, was Kriege und Weltwirtschaft betrifft, sondern auch beim kleinen, beschaulichen VFR Nierstein. Jeder Verein, in dem viel passiert, der lebt. Da sind viele Leute am Werk, die sich in den Verein einbringen. Das ist für jeden Verein lebensnotwendig und wichtig. Daher passiert beim VFR Nierstein auf allen Ebenen etwas.

Wenn ich auf den sportlichen Bereich blicke und mit der Aktivenabteilung beginne, frage ich mich ob es noch mehr Highlights geben kann. Unsere 2. Mannschaft hat den Aufstieg von der C- in die B-Klasse geschafft. Da ich selbst jahrelang 2. Mannschaftstrainer war, weiß ich wie verdammt schwer das sein kann. Daher weiß ich das auch richtig einzuordnen und bedanke mich nachträglich bei allen Trainern, Betreuern und vor allem den Spielern, für deren Einsatz, dass der Aufstieg erreicht werden konnte. Die B-Klasse ist keine einfache Liga, in der man da so locker durchmarschieren kann. Das sieht man daran, dass in der 1. Hälfte der Vorrunde nicht viele Punkte geholt werden konnte und man sich im hinteren Bereich der Tabelle wieder fand. In der 2. Hälfte der Vorrunde hat man die Kurve bekommen und den Anschluss ans Mittelfeld geschafft. Dafür vielen Dank!

Unsere 1. Mannschaft hat in diesem Jahr alle Höhen und Tiefen in der Bezirksliga durchgemacht. Sie hatte sich für eine ganz starke Rückrunde in der Runde 2021/2022 belohnt und die Aufstiegsspiele zur Landesliga erreicht. Erstmals in der Geschichte des VFR Nierstein sind wir mit einem großen Bus voller Fans nach Haßloch gefahren um die 1. Mannschaft beim 1. Aufstiegsspiel zu unterstützen. Es waren weitaus mehr Niersteiner und Interessierte des VFR anwesend als Einheimische.  Aber das Rückspiel in Nierstein übertraf noch mal alles was vorher da war. So viele Zuschauer habe ich in Nierstein auf dem Sportplatz noch nie gesehen. Das war Gänsehautgefühl pur. Dass es letztendlich nicht gereicht hat, war in erster Linie Pech. Die Chancen, die da waren, wurden nicht genutzt. Das machte der Gegner besser.

Aber das ist kein Vorwurf an die Mannschaft, denn die hat alles gegeben. Daher ziehe ich den Hut vor beiden Mannschaften. Die Vorrunde der Runde 2023/2024 der 1. Mannschaft war das genaue Gegenteil zur Rückrunde 2021/2022. Durch den Ausfall und Rücktritt einiger Stammkräfte konnte die starke Leistung aus der vorherigen Rückrunde nicht mehr erreicht werden und man fand sich auf einmal am Ende der Tabelle wieder. Zum Ende der Vorrunde hat man doch wieder die Kurve bekommen und, wie die 2. Mannschaft den Anschluss ans Mittelfeld erreicht.

Mein Dank gilt nicht nur den Spielern, sondern auch dem kpl. Trainerteam insbesondere dem Aktiven Leiter, Sven Brückner. Ohne in wäre mit Sicherheit vieles nicht möglich gewesen. Daher DANKE AN ALLE!!!

Außer den Aktiven gibt es natürlich noch andere Abteilungen die hier, wie jedes Jahr, sich in den Verein einbringen. Als erstes möchte ich hier die Aule Gruppe mit Kai Schmitt, nennen. Er betreut seine Freizeitgruppe schon seit Jahrzehnten mit Erfolg. Wie jeden Montag treffen sich die Freizeitkicker zum Kick auf dem Sportplatz. Außer dem sportlichen Bereich helfen die Jungs, wenn für Festlichkeiten Dienste anstehen. Kai schafft es immer wieder eins oder zwei Schichten zu organisieren. Dafür kann ich nur DANKE sagen.

Unsere AH-Abteilung hat sich in diesem Jahr neu aufgestellt. Es gab Neuwahlen mit den gewählten Eddy Seib und „Jabba“ (den richtigen Namen kennen die wenigsten). Seit dieser Zeit ist die Anzahl der Spieler sprunghaft angestiegen. Es gibt viele Trainingsinteressierte, was natürlich ein Riesenspass bedeutet. Beide Gewählte, bringen sich auch in den Verein sehr gut ein. Was jahrelang immer ein Problem war, ist jetzt nicht mehr der Fall. Wie die Aule Gruppe, belegt die AH Schichten bei Festlichkeiten, wie z. B, Winzerfest oder Tag der Vereine. Oder „Jabba“ hatte im Vereinsheim eine Wand in kürzester Zeit neu gestaltet, damit die DART-Gruppe ihr Training absolvieren kann. Auch hier kann ich nur DANKE sagen.

Unsere Damengymnastikgruppe unter Leitung von Ellen Pieplau geht jede Woche ihren Gymnastikübungen nach. Die Gruppe ist seit Jahren zusammen und freuen sich jede Woche auf ihr Treffen. Alle Damen kommen jede Woche im VFR-Look. Sie haben alle ihr VFR-Nierstein-T-Shirt an. Das ist so ein tolles Bild. Ich sage der kpl. Truppe um Ellen DANKE!

Die Karateabteilung um Lorenz Hexemer hatte es schwer. Da Karate ein Kontaktsport ist, gab es in der Coronazeit, keine Turniere. Es mussten oft Trainingsstunden ausfallen, da die Trainingswilligen entweder krank waren oder die Halle war gesperrt. Also alles nicht einfach. Trotzdem konnten wir bei der Veranstaltung Tag der Vereine die Karateabteilung bewundern. Sie zeigten einige spezielle Formationen, die uns alle beeindruckten. Danke Lorenz, für deine Arbeit.

Wie die meisten wissen wurden vor fünf Jahren unsere Jugendabteilung, gemeinsam mit der Jugend des 1. FC Schwabsburg, in einen Jugendförderverein zusammengesetzt. In diesem Jahr mussten wir aus internen Gründen leider den Vorstand des JFV neu wählen. Um den JFV weiter führen zu können, hatte sich Sven Brückner bereit erklärt als neuer 1. Vorsitzender anzutreten. Als neue zweiten wurden Leo Bernard und Max Möckl gewählt. Bereits jetzt ist klar, dass in der nächsten Saison 2023/2024 alle Jugenden besetzt werden können. Aufgrund den Pandemiebedingungen ist das als großen Erfolg zu bezeichnen.

Wir haben seit diesem Jahr und zum Teil schon letztes Jahr neue Abteilungen gegründet, auf die ich sehr stolz bin. Bereits im letzten Jahr hatte Dino eine Damenfußball Mannschaft gegründet, die sich mittlerweile im Spielbetrieb befindet. Sie muss zwar noch zusammenwachsen; spielt und trainiert allerdings mit einem riesigen Elan. Das macht Freude hier zuzuschauen. Das schöne ist, dass immer wieder neue Mädels zur Mannschaft dazustoßen und der Damenfußball in Nierstein zum Mittelpunkt hier in der kpl. Gegend wird. Viele DANK an alle die das möglich gemacht haben.

Es ist uns gelungen weitere Abteilungen in den Verein zu integrieren. Als erstes ist DART zu nennen. Mittlerweile spielt unsere E-Dart-Gruppe (vorher in einer Gaststätte in Oppenheim) hier beim VFR Nierstein im Vereinsheim in einer Liga. Training ist immer freitags abends im Vereinsheim. Zusammen mit unsere Steel-Dart-Truppe. Letztes Jahr wurde erstmalig ein Turnier durchgeführt während der Veranstaltung Tag der Vereine. Am 04. Februar 2023 wird es ein weiteres DART-Turnier geben. Dieses findet im Vereinsheim statt. Wer Lust hat, kann sich gerne bei uns informieren. Auch hier sage ich DANKE!

Dem VFR Nierstein ist es sehr wichtig, gemeinsames mit anderen Vereinen durchzuführen. Hier ist der TV Nierstein zu nennen. Mit dem Frank Zimmermann (1. Vorsitzender TVN) ist jemand zu nennen, der auf der gleichen Wellenlänge liegt wie wir. Es macht ein Riesenspass mit ihm Dinge anzustoßen. Zu nennen ist die Veranstaltung Tag der Vereine, die im letzten Jahr bereits zum zweiten Mal stattfand. Und 2023? Natürlich! Gemeinsam mit der Stadt und dem TVN werden wir wieder eine tolle Veranstaltung auf die Beine stellen. Als zweites ist die Lauftruppe zu nennen, die sich seit über einem Jahr integriert hat. Es war zwischenzeitlich sehr ruhig um die Truppe geworden. Allerdings hat Mareike Jung (TVN) ein neues Konzept aufgestellt, bei dem wieder jede Woche eine stattliche Anzahl Laufwillige trainieren. Viele DANK an alle, die hier mitmachen.

Was noch weiterentwickelt bzw. neu aufgestellt werden muss, ist die Walking gruppe. Weiteres wie Fahrradgruppe ist geplant aber noch nicht angegangen worden.

Wir sind sehr froh, dass wir Personen im Verein haben, die sich um alles andere kümmern als den sportlichen Bereich. Damit meine ich z.B. Friedrich Wilhelm, der sich im Dinge kümmert, wie Heizung, defekte Schlösser, Türen. Oder unser Ältestenrat, der Geburtstage von verdienten, älteren Mitgliedern nicht vergisst und diese Mitglieder auch besucht. Alles Dinge, die keiner sieht aber trotzdem immens wichtig sind. Dafür sage ich VIELEN DANK!!

Außerdem haben wir den Hermann Dillmann, der unsere Mitgliederverwaltung regelt. Seit über 25 Jahren. Dieser Job ist sehr wichtig, damit die Mitgliedsbeiträge eingehen. Er wird im nächsten Jahr diesen Job an einen jüngeren weitergeben. Er ist jetzt 70 Jahre alt und möchte einmal ohne diese Verantwortung die weiteren Jahre genießen. Ich bin froh, dass dies geregelt ist und der neue im nächsten Jahr eingearbeitet wird.  Hier an Hermann ein herzliches Dankeschön!

In 2021 haben wir etwas ins Leben gerufen, auf das ich sehr stolz bin. Den VFR-ler des Jahres. Dies war in 2021 Sven Brückner, der diese Statue mit seinem Namen ein Jahr in seinem Wohnzimmer anschauen dürfte. Das muss mit Sicherheit ein tolles Gefühl sein. Der Mensch für 2022 ist bereits gewählt. Sobald sein Name auf der Statue steht, werden wir ihn damit ehren. Verraten wird das natürlich noch nicht.

Auch bedanke ich mich bei Steffi Berges. Die Pächterin des Vereinsheimes. Sie hatte es, wie die Jahre 2020 und 2021, sehr schwer durch die Coronakrise zu kommen. Wir hoffen, dass es 2023 besser wird.

Damit wir alle bei den Heimspieler der Aktivenabteilung etwas zu lesen hatten stellte Yvonne Lerch jetzt Yvonne Hammer die Stadionzeitung zusammen; und das seit einigen Jahren. Dafür vielen herzlichen Dank, liebe Yvonne.

Außerdem möchte ich mich bei allen Sponsoren und Gönnern des Vereins bedanken. Ohne die wären Investitionen mit Sicherheit nicht möglich.

In meinem Bericht habe ich schon einiges genannt, was in 2023 durchgeführt wird. Weitere Veranstaltungen werden sein:

  • Mitte Mai 2023: Große Weinprobe am Sportplatz mit den vier Weingütern des VFR Nierstein
  • Mitte Juli 2023: Tag der Vereine. Zum Teil im Park und zum Teil auf dem Sportplatz
  • Herbst 2023: Laufveranstaltung durch Nierstein

Zum Schluss möchte ich mich bei meinen Vorstandskollegen des Hauptvorstandes und des Gesamtvorstandes bedanken für die tolle Arbeit. 365 Tage im Jahr für den Verein da zu sein, ist schon eine tolle Leistung.

Jetzt haben alle einen Überblick was in so einem relativ kleinen Verein in einem Verein los ist. Ich würde mich über andere Mitstreiter freuen, die Lust daran, etwas zu erreichen.

Wir vom Vorstand wünschen allen einen guten Rutsch ins Jahr 2023. Vor allem aber Gesundheit

Viele Grüße

Vorstand des VFR Nierstein

Share This