Topheader VfR Nierstein: Rasen, Fussball, Fussballschuhe

Klarer Sieg gegen unterlegene Gastgeber

Auf der Momacher Bezirkssportanlage tat sich der VfR anfangs mit dem kleinen Platz und dem Gegner schwer. Nach einer Viertelstunde erspielte man sich die erste Torchance und ging prompt mit 0:1 in Führung. T.Krummeck vollendete die Vorarbeit von D.Bajramovic. Fast vom Anstoss weg kam Türkgüci nach einem Standard zum Ausgleich. Bei dem Kopfballtreffer sah die Abwehr alles andere als gut aus. Aber Nierstein liess sich nicht beeindrucken und ging in der 21. Minute nach Vorarbeit von T.Klag durch T.Kerz wieder in Führung. Nur 5 Minuten später erhöhte T.Kerz auf 1:3 nach Vorlage von B.Schwarz. Kurz vor dem Seitenwechsel erzielte T.Krummeck mit dem “Tor des Tages” nach Abspiel von D.Bajramovic den 1:4 Pausensstand. Ohne die nötige Körperspannung kam der VfR aus der Pause und musste folgerichtig das 2:4 hinnehmen. Bevor Türkgücü sich weitere Chancen erspielen konnte, stellte T.Krummeck mit seinem dritten Treffer in der 60. Minute die Weichen endgültig auf Sieg. Der Gegner hatte nun nichts mehr entgegenzusetzen und Nierstein legte noch 4 weitere Treffer nach: 2:6 durch T.Gerhardt (Vorarbeit T.Krummeck), 2:7 durch T.Kerz (Vorarbeit T.Klag), 2:8 durch Foulelfmeter D.Bajramovic (nach Foul an T.Kerz) und das 3:9 durch Daniel Marquez ( Vorarbeit M.Andreas). Zwischenzeitlich verkürzte Türkgücü auf 3:8.

FAZIT: In einer insgesamt einseitigen Partie verpasste der VfR einen noch höheren Sieg. Leichtsinnsfehler in der Abwehr wurden mit unnötigen 3 Gegentreffern bestraft. Insgesamt versuchte der VfR auf dem kleinen Platz schönen Fussball zu zeigen, was über weite Strecken auch gelang.

Share This