Topheader VfR Nierstein: Rasen, Fussball, Fussballschuhe

Nachdem die Leistungen und Ergebnisse in den letzten Spielen unserer zweiten Mannschaft wenig zufriedenstellend waren, hatte sich das Team für das Derby gegen die Zweitvertretung aus Schwabsburg einiges vorgenommen. Nach einer kurzen Abtastungsphase erspielten sich beide Mannschaften gute Einschussmöglichkeiten, die jedoch allesamt vergeben oder durch die gutaufgelegten Torleute vereitelt wurden. In der 23. Spielminute war es dann aber soweit: Dominik Takken wurde nach einem seiner vielen Tempodribblings im Strafraum unsanft von den Beinen geholt, sodass es folgerichtig Elfmeter für unsere Mannen gab. Den fälligen Strafstoß verwandelte Nico Augustin lässig mit einem Schuss in die Mitte. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit verpassten es unsere Jungs die Führung auszubauen. So flog Tim Gerhardts Schuss nach einer tollen Freistoßvariante knapp übers Tor und auch Takken hatte im Abschluss mehrfach kein Glück. Mit Beginn der 2. Hälfte wollte man unbedingt das zweite Tor nachlegen, doch leider war es zunächst der Gast aus Schwabsburg, der die Tore erzielte. In der 53. Minute traf Micha Leib zum Ausgleich und nur wenige Minuten später (59.) erzielte Tim Zimmermann, mit einem herrlich direkt verwandelten Freistoß, den viel umjubelten Führungstreffer für die Gäste. Unsere Mannschaft zeigte auf die Gegentreffer die richtige Reaktion: Wieder einmal setzte sich Takken auf der Außenbahn durch und konnte an der Grundlinie nur durch ein hartes Einsteigen gestoppt werden, woraufhin dieser verletzt ausgewechselt werden musste. Statt auf Freistoß entschied der sonst souveräne Schiedsrichter, zum Unverständnis aller Beteiligten, nur auf Eckball. Diesen allerdings brachte Michu Almeida gefährlich vors Tor und Augustin vollendete mit einem sehenswerten Kopfball (63.). Das Team um Kapitän Tobias Schmidt drängte nach dem Ausgleich auf die erneute Führung, ohne sich dabei wirklich zwingende Torchancen herauszuspielen. In der 72. Spielminute wurden die Bemühungen mit einem Elfmeterpfiff belohnt, als Robert Marquardt nach einer Flanke zu Fall gebracht wurde. Dieses Mal trat Kapitän Schmidt zum Elfmeter an, scheiterte jedoch mit einem harten, aber zu unplatzierten Schuss am Gästekeeper. Auch auf diesen Nackenschlag gaben unsere Jungs am heutigen Tag die richtige Antwort: In der 86. Spielminute war es der eingewechselte Daniel Cinardo, der nach feinem Zuspiel von Gerhardt den Siegtreffer erzielte. Zwar scheiterte dieser zunächst am glänzend reagierenden Torwart der Gäste, konnte aber im Nachsetzten den Ball im Tor unterbringen. In den Schlussminuten ließ unsere Mannschaft nichts mehr anbrennen und hielt Ball und Gegner vom eigenen Tor fern, sodass es letztlich beim verdienten 3:2 blieb, womit man sich für eine kämpferisch tolle Leistung mit einem Sieg im Derby belohnte. (Spielbricht Daniel Fischer. Trainer VfR Nierstein II)

Aufstellung VfR Nierstein II:
D. Ziegler; N. Hofmeister, L. Stollenwerk, L. Rosendorff, C. Höflich (M. Almeida, 30.); T. Schmidt, D.Takken (D. Cinardo, 63.), T. Gerhardt (A. Daig, 78.),
N. Augustin, G. Abo Diab; G. Saturno (R.Marquardt,46.) Bank: M. Almeida, G. Cascone, J. Chobeiry, D. Cinardo, A. Daig, R. Marquardt

Share This